Ausleitung, Entgiftung, Heilfasten

Dem Darm kommt unter den Entgiftungsorganen eine besondere Bedeutung zu. Nicht ohne Grund spricht die Traditionelle Chinesische Medizin vom Darm als Wurzel von 100 Krankheiten.

Der tägliche Stuhlgang stellt eine natürliche Entgiftung dar - wenn alles gut funktioniert! Wer mit der Nahrung ständig zu viel und durch Schadstoffe belastete Kost zu sich nimmt, überlastet seinen Darm  und die giftigen Stoffwechselprodukte bleiben im Körper zurück. Die zerkleinerten Nahrungsbestandteile müssen durch die Darmwand aufgenommen / resorbiert werden. Dafür besitzt der Darm eine riesige Oberfläche (so groß, wie ein Fußballfeld), besetzt mit Billionen von "guten" Darmbakterien. Gleichzeitig dient die Darmwand als Abwehrbarriere gegen Eindringlinge.

Auch hier gilt: solange eine Symbiose / ein Gleichgewicht unter den Bakterien herrscht, solange fühlen wir uns wohl.

Durch verschiedene Methoden der Darmsanierung kann ein Gleichgewicht wiederhergestellt  und damit die Immunabwehr verbessert werden. 
Dies ist mögich durch:

  • mikrobiologische Therapie/ Symbioselenkung
  • Heilfasten
  • modifiziertes Fasten
  • Kuren mit milieustabilisierenden Präparaten

Gesundheit und Wohlbefinden resultieren zum größten Teil aus der Ernährung, zum kleineren Teil aus der Atmung / Bewegung. Alles weitere hängt von der ererbten Konstitution und dem Lebenstil / der Umwelt ab.

Bereits Hippokrates wußte:

"Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen kleinen Sünden wider der Natur. Wenn diese sich gehäuft haben, brechen sie scheinbar auf einmal hervor."